Skip to main content

Was ist Process Mining?

Process Mining ist eine Technik zur Erkennung, Überwachung und Optimierung von Prozessen. Es handelt sich um eine objektive Methode zur Visualisierung der Funktionsweise von Geschäftsprozessen, die eine durchgängige Prozessoptimierung ermöglicht, Möglichkeiten zur Automatisierung aufdeckt und für eine kontinuierliche Prozessverbesserung sorgt.

Ziel des Process Mining ist es, Geschäftsprozesse transparenter und effizienter zu gestalten, um die Entscheidungsfindung und die betriebliche Leistung zu verbessern.

Process Mining kann in jeder Branche eingesetzt werden, z. B. im Gesundheitswesen, in der Fertigungsindustrie, im Finanzwesen und in Behörden, um Prozesse zu optimieren und die Erfüllung gesetzlicher Auflagen zu gewährleisten. Durch die Kombination von Daten aus verschiedenen Quellen in einem Unternehmen werden durch Process Mining Einblicke gewonnen, die ein vollständigeres und genaueres Bild davon vermitteln, wie die Prozesse tatsächlich ausgeführt werden. Diese Einblicke können dann genutzt werden, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Verbesserungen beim Prozessdesign und der Prozessausführung vorzunehmen.

[ Process Mining Leitfaden lesen ]

Vorteile des Process Mining.

Ineffiziente Prozesse kosten Geld, vergeuden Zeit, mindern die Arbeitsqualität und erhöhen das Risiko. Mit einer objektiven Sicht auf den Prozessablauf kann Process Mining Engpässe und Verzögerungen aufdecken, um Zeit zu sparen und Kosten zu senken.

Unternehmen, die Process Mining einsetzen, profitieren davon:

  • Einblicke in die tatsächliche betriebliche Leistung.
  • Ein vollständiger Überblick über die Kunden- und Mitarbeiterströme.
  • Besser informierte Entscheidungsfindung.
  • Verbesserte Compliance und Betrugsaufdeckung durch kontinuierliche Prozessüberwachung.
  • Beschleunigte Unternehmensmodernisierung durch bessere Nutzung der Automatisierung.
  • Zeit- und Geldersparnis durch geringere Prozess-Zykluszeit.

Anwendungsfälle für Process Mining.

Jeder Geschäftsprozess in jeder Branche kann ausgewertet werden, solange genügend Daten für die Analyse vorhanden sind. Dazu gehören:

  • Finanz- und Beschaffungsprozesse, wie Procure-to-Pay (P2P), Order-to-Cash (O2C) und Accounts payable/receivable (AP/AR).
  • Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsprozesse, wie zum Beispiel Customer Onboarding, Risikoüberwachung und Betrugserkennung.
  • Prozesse im Öffentlichen Dienst, wie zum Beispiel Qualitätsmanagement, Beschaffung und Steuerverwaltung.
  • Gesundheitswesen und pharmazeutische Prozesse, wie zum Beispiel Patientenanmeldung, klinische Studien und ärztliche Überweisungen.
  • Herstellungsverfahren, wie zum Beispiel Produktionsplanung, Bestandsverwaltung und Anlagenwartung.
  • IT-Service-Management-Prozesse, wie zum Beispiel Incident Management, Systemmigration und Änderungsanträge.

[ Sechs wichtige Überlegungen zur Steigerung der Prozesseffizienz durch Process Mining. ]

Wie Process Mining funktioniert.

Beim Process Mining werden Event Logs von Unternehmenssystemen analysiert, um Informationen darüber zu erhalten, wie digitale Arbeitsprozesse ablaufen. Es erstellt eine Visualisierung der tatsächlich ablaufenden Prozesse und zeigt Abweichungen vom idealen Prozess sowie Optimierungsmöglichkeiten auf.

Melden Sie sich für den kostenlosen Appian University Process Mining Kurs an, um mehr über Process Mining zu erfahren und wie Sie es in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Fähigkeiten zum Process Mining.

Es gibt verschiedene Process Mining Techniken, die sich jeweils auf unterschiedliche Aspekte der Definition und Optimierung von Prozessen konzentrieren. Das beste Process-Mining Tool kombiniert all diese Fähigkeiten, um Unternehmen eine durchgängige Prozesstransparenz und -kontrolle zu ermöglichen.

  • Process Discovery extrahiert Prozessmodelle aus Event Logs, um Geschäftsprozesse und ihre Varianten zu visualisieren und zu zeigen, wie jeder Fall den Prozess durchläuft. Die Prozessermittlung ist der grundlegende Schritt zur Identifizierung von Ineffizienzen, Ausnahmen und Engpässen in Ihrem Prozess.
  • Die Konformitätsprüfung identifiziert Nichtkonformitäten in einem Prozess durch den Vergleich des tatsächlichen Prozessverhaltens mit einem Sollmodell. Dies hilft Unternehmen, nicht konforme Aktivitäten, verbesserungswürdige Bereiche und Automatisierungsmöglichkeiten aufzudecken. Die fortschrittliche Process Mining Technologie kann sogar automatisch Zielmodelle generieren, die dann auf der Grundlage von Geschäftszielen und Compliance-Anforderungen geändert werden können.
  • Prozessverbesserung liefert Entscheidungsträgern Informationen, die ihnen helfen, ihre Abläufe besser zu verstehen und kontinuierliche Verbesserungen vorzunehmen. Zu den Tools zur Prozessverbesserung gehören Algorithmen für maschinelles Lernen, KPIs und Dashboards zur Durchführung von Ursachenanalysen, zur Überwachung der laufenden Leistung eines Vorgangs und schließlich zur Verbesserung des Prozessmodells.

Finden und beheben Sie Probleme, überwachen Sie Workflows und verbessern Sie diese kontinuierlich.

Prozesse und Daten sind das Herzstück eines jeden Unternehmens. Mit Process Mining können Sie Ihre Daten strategisch einsetzen, um ein hohes Maß an Transparenz in Ihren Prozessen zu erreichen und schnell von Erkenntnissen zu Maßnahmen überzugehen.