Modellierung einer unvorhersehbaren Welt:

Wie Echtzeitdaten und digitale Zwillinge die Lieferketten verbessern

Lesen Sie den Bericht und erfahren Sie, wie die Experten die Lieferketten durch diese innovativen Technologien von Grund auf neu gestalten.

Lieferketten sind ein perfektes Beispiel des Schmetterlingseffekts. Die Schließung eines Hafens, eine Naturkatastrophe oder ein Arbeitskampf auf der einen Seite der Welt kann auf der anderen Seite zu ernsthaften Problemen führen, sodass Unternehmen ohne wichtige Bauteile oder Rohmaterialien dastehen. Fachkräfte im Lieferkettenbereich müssen Folgendes können:

  • ihre Lieferketten dynamisch darstellen,
  • durchgehend verstehen, was innerhalb dieser Lieferketten geschieht,
  • die Variablen isolieren und verstehen, was passiert, wenn sie bewusst oder durch Ereignisse bedingt verändert werden. 

„Die Stärke des digitalen Zwillings liegt nicht nur darin, dass man Entscheidungen treffen kann, sondern auch darin, dass man sie schnell treffen kann. Um das zu erreichen, muss man einige der Komplexitäten der realen Welt beseitigen.“
Frank Meuwissen, Managing Director for Supply Chain and Operations, Accenture

Bericht herunterladen