BPM ist ein Managementmodell

BPM ist eine Abkürzung für Business Process Management, zu Deutsch: Geschäftsprozessmanagement. Es handelt sich dabei um einen Begriff aus dem 21. Jahrhundert für ein Organisationssystem. Mit diesem System kann ein Unternehmen optimale Leistungsfähigkeit erreichen, indem es einer bestimmten Struktur folgt. So können Unternehmen auf allen Ebenen der Organisation ihr volles Potenzial entfalten – auf finanziellen, Personal-, Produktions- und weiteren Ebenen. Das Wettbewerbsniveau in verschiedenen Unternehmensstrukturen ist hoch. Ein Managementprozess hilft bei diesem Wettbewerb. Unterstützt wird der Prozess von BPM-Software, die Unternehmen zur Verfügung steht. Software soll die zeitaufwendigen Prozesse der Vergangenheit vereinfachen. Unternehmen, die diese Software einsetzen, sind ihrer Konkurrenz voraus. Das ist ein Prozess, der von Behörden, im Gesundheitswesen, in der Fertigungsindustrie, in der Telekommunikation und in weiteren Bereichen eingesetzt wird, die vom Organisationsmodell profitieren.

Weitere Informationen zu BPM

Was verbirgt sich hinter Geschäftsprozessmanagement? Woher weiß ich, ob es bei meinen Herausforderungen weiterhelfen kann? Wo fange ich an? Im Geschäftsprozessmanagement-Leitfaden finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen!